Schnäppchen Kriterien bei E-Zigaretten

Seit die E-Zigaretten ihren weltweiten Siegeszug begonnen haben, sind immer mehr Firmen auf den Zug aufgesprungen. Auch kleinere Start Ups wollen mit neuen Kreationen die Kunden für sich gewinnen. Da E-Zigaretten jedoch auch gefährlich sein können, ist es äußerst ratsam, nicht unbedingt das günstigste Angebot zu nutzen. Um auf der sicheren Seite zu sein und somit auch den Dampfgenuss in vollen Zügen genießen zu können, sind ein paar grundsätzliche Dinge zu beachten, die den Umgang sicherer machen. Meldungen von explodierten E-Zigaretten sind zwar selten, aber es ist dennoch möglich. Sollte dieses Gerät in der Hand, oder sogar im Gesicht detonieren, so sind neben Verbrennungen auch schlimmere Verletzungen denkbar.

Mit wenigen Kleinigkeiten kann man jedoch aus der großen breiten Masse an Angeboten das passende Produkt für sich auswählen. Selbst qualitativ hochwertige Dampfgeräte müssen nicht überteuert sein. Gerade für Einsteiger gibt es besondere Angebote, die zum kennenlernen sehr gut geeignet sind. Mit der Zeit können die Geräte auch ein Upgrade bekommen, damit beispielsweise die Dampfentwicklung nochmal deutlich gesteigert werden kann.

Was sind vertrauensvolle Kriterien? 

Wer gerne mit dem Dampfen anfangen möchte, der steht am Anfang vor dem Problem, dass er überhaupt nicht weiß, welche Geräte anfängerfreundlich sind. Neulinge sind oft von der Fülle an Geräten überfordert. Auch die zahlreichen verschiedenen Firmen machen die Auswahl nicht unbedingt einfacher. Ein hoher Preis spricht nicht automatisch für genügend Qualität. 
Wie bereits angesprochen, ist die Qualität beim Dampfen ein wesentlicher Faktor. 

Ein Beispiel für viele verschiedenen Kriterien, ist die Wahl der richtigen Firmen. Da jedoch auch im Internet nicht alles geglaubt werden sollte, was dort geschrieben wird, sind Vergleichsportale zwar hilfreich, aber dennoch nicht das Maß aller Dinge. Beim Neukauf geht es vor allem um eine ausreichende Beratung. Gerade bei diesem Punkt sind die lokalen Händler deutlich zu empfehlen. Eine persönliche Beratung dient zusätzlich dazu, die typischen Anfängerfehler und Fragen zu klären.
Meistens besitzen lokale Shops auch einen Online Shop, wie https://www.dampfi.ch/  mit gutem Beispiel voran geht.

Besitzt ein Online Shop auch lokale Filialen, so ist das schon ein Zeichen für besonders gute Qualität. Auch sollte darauf geachtet werden, dass zusätzlich die notwendigen Prüfzeichen des jeweiligen Landes auf den Geräten abgebildet sind. Sollten die wichtigen Prüfzeichen fehlen, so steigt die Gefahr von explodierenden Geräten enorm.

Neben vielen NoName Firmen, sind auch etablierte Hersteller auf dem Markt. Geräte von diesen Herstellern, wie beispielsweise Aspire oder Eleaf liefern grundsätzlich hochwertige Qualität. Zwar sind die Preise ein wenig höher, aber wer Qualität möchte, sollte nicht am falschen Ende sparen.

Mit welchen Preisen muss gerechnet werden?

Die Preise für Einsteigersets können teilweise stark variieren. Dabei ist es nicht unwichtig, welche Ansprüche der zukünftige Dampfer hat. In den meisten Fällen ist es jedoch vollkommen ausreichend, wenn mit einem handelsüblichen Starterset begonnen wird. Sollte das Dampfen doch nicht den Erwartungen entsprechen, so ist der finanzielle Schaden nicht sehr hoch.

Ein kleines Starterset, womit direkt gedampft werden kann, gibt es schon für unter 20 CHF. Hierbei kauft man alles, was benötigt wird. Selbstverständlich sind diese äußerst günstigen Geräte dennoch sicher und für den täglichen Gebrauch zu haben.